Älter werden im Quartier (Stadt Frauenfeld)

Aus dem partizipativen Projekt „Älter werden im Quartier“ der Stadt Frauenfeld im Quartier Kurzdorf von März 2014 bis Frühjahr 2016 resultierten • der „Kurz-Dorf-Träff“ als Begegnungsort für Jung und Alt • eine Nachbarschaftshilfe • eine Talentbörse • eine Situationsanalyse mit Empfehlungen zu den Bushaltestellen und Fahrweise der Busse im Quartier • eine Zusammenstellung aller Angebote für Personen ab 50 plus • eine Interessengemeinschaft, die sich für ein generationendurchmischtes Wohnen und Leben im Alter im Kurzdorf einsetzt. Informationen zu den Angeboten sind auf folgender Website ersichtlich: www.awiq.ch Mit Institutionen, Organisationen und Vereinen, die sich im Bereich des Älterwerdens zu Hause betätigen, läuft ein Prozess für ein besseres Kennenlernen, den Austausch zu fördern und ev. neue Kooperationen aufzubauen. Am 18. Mai 2016 wurde zudem das Netzwerk altersfreundliches Frauenfelde gegründet (regelmässiger Austausch, Weiterentwicklung der Angebote).

Projektdauer

01.11.2013 – 01.03.2016

Verantwortliche Organisation

Stadt Frauenfeld

Kontaktperson(en)

Rahel Maude Eyer

Reichweite

National

Thematische Schwerpunkte

Lebensqualität

Settings

Ambulante medizinische Dienste, Wohnheime, Alters- und Pflegeheime, Gefängnisse, Gemeinwesen, Freizeit, Vereine, Wohnraum/-umfeld

Zielgruppen

Allg. Bevölkerung

Zielgruppen: Alter

Senioren (65-79), Betagte (80+)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Strategien

Kurse, Workshops, Fachtagungen, Seminare, Vernetzung, Austausch, Koordination, Gemeinwesenansatz

Produkte

Web-Angebote/Apps

Projektart

Einmaliges Interventionsprojekt

Projektstatus

in Durchführung

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Freitag, 27. Mai 2016, 21:52 Uhr