Alterswohnheim und Dorf vernetzen

Es sollen neue Angebote geschaffen werden, die die bessere Vernetzung zwischen den EinwohnerInnen des Dorfes und dem Alterswohnheim (AWH) herstellen. Zwei von mehreren Angebotsmöglichkeiten werden realisiert und regelmässig durchgeführt. Die Öffentlichkeit wie auch die BewohnerInnen des AWH wurden zum ersten „Singen“ vom 3. Juli 2012 eingeladen. Am 8. August 2012 startete das Angebot „Vorlesen mit Austausch“. Ziele sind die Vernetzung der BewohnerInnen des Alterswohnheims und der SeniorInnen des Dorfes, aber nach Möglichkeit auch mit der übrigen Bevölkerung des Dorfes. Die Attraktivität des Alterswohnheims nach aussen soll gefördert werden. Die ersten Angebote sollen durch weitere in den nächsten Jahren ergänzt werden. Als Strategie wird die Mithilfe von JungseniorInnen des Dorfes favorisiert. Sie sollen als Bindeglied fungieren, da sie näher an den Möglichkeiten und Bedürfnissen der älteren Bevölkerung stehen.

Berater. Kontakt für Projekt: evi.drexel@paus.ch

Projektdauer

29.04.2013 – 29.04.2013

Thematische Schwerpunkte

Lebensqualität

Settings

Wohnheime, Alters- und Pflegeheime, Gefängnisse, Gemeinwesen, Freizeit, Vereine

Zielgruppen

Allg. Bevölkerung

Zielgruppen: Alter

Ältere Erwachsene (50-64), Senioren (65-79), Betagte (80+)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Projektart

Pilotprojekt

Projektstatus

abgeschlossen

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Mittwoch, 19. Juni 2013, 13:55 Uhr