Hand in Hand mit Angehörigen beim Heimeintritt

Heimeintritte sind ein gravierender Einschnitt ins gewohnte Leben. Für Angehörige wirft es nebst Schuldgefühlen auch viele existenzielle Fragen auf: "Kann sich mein Angehöriger einen Aufenthalt leisten?" Durch ein Gespräch kurz nach Eintritt in unsere Institution möchten wir ihnen das Gefühl vermitteln mit ihren Fragen und Ängsten nicht alleine zu sein. Dies wirkt sich dann auf das Verhalten gegenüber Bewohnern und Pflegenden aus. Zufriedene Angehörige - zufriedene Bewohner.

Projektdauer

01.03.2013 – 30.11.2013

Kontaktperson(en)

Sylvia Kemppainen

Internetadresse

sylvia.kemppainen@schloessli-biel.ch

Reichweite

Überregional

Thematische Schwerpunkte

Lebensqualität, Anderes Thema

Settings

Wohnheime, Alters- und Pflegeheime, Gefängnisse

Zielgruppen

Mitarbeitende in Betrieben, Allg. Bevölkerung

Zielgruppen: Alter

Betagte (80+), Ältere Erwachsene (50-64), Senioren (65-79)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Strategien

Vernetzung, Austausch, Koordination, Anderes

Produkte

Andere

Projektstatus

abgeschlossen

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Freitag, 06. Dezember 2013, 13:37 Uhr