Aktionswoche Alkohol 2013 "Alkohol? Weniger ist besser!"

Die Aktionswoche Alkohol wird vom 25. Mai bis 2. Juni 2013 bereits zum vierten Mal stattfinden. Ziel ist es, die Menschen mit persönlicher Ansprache in ihren unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsbereichen zu erreichen. Die Aktionswoche ist nach wie vor eine einzigartige Präventionskampagne, die wie keine andere für Freiwilligkeit und Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Selbsthilfe steht.

Neun Tage lang veranstalten tausende Engagierte zahlreiche Aktionen, um möglichst viele Menschen an möglichst vielen Orten zu erreichen. Ob am Arbeitsplatz, in der Kirche, in der Arztpraxis oder in der Apotheke, auf dem Sportplatz oder in Einkaufspassagen: Mitglieder von Selbsthilfegruppen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Beratungsstellen und Fachkliniken sowie Fachkräfte für Suchtprävention geben Impulse für Gespräche, informieren, argumentieren und erzeugen Aufmerksamkeit. Alle, die Alkohol trinken – also 90 Prozent der Bevölkerung – sollen angeregt werden, ihr Trinkverhalten einzuschätzen und zu prüfen, ob der eigene Konsum von Bier, Wein und Schnaps gesundheitsverträglich ist.

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) unterstützt federführend die Veranstalter in den Regionen, indem sie den organisatorischen Rahmen der Veranstaltungen setzt und ihnen Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung stellt. Mechthild Dyckmans, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, ist Schirmherrin der Aktionswoche. Breiten Zuspruch findet die Aktionswoche Alkohol auch in der Schweiz und in Liechtenstein, in denen ebenfalls viele Aktionen stattfinden werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.aktionswoche-alkohol.de.

Duration of the project

25-05-2013 – 02-06-2013

Contact(s)

Christina Rummel

Internet address

www.aktionswoche-alkohol.de

Coverage

International, National, Supra-regional, Regional, Local

Thematic focus

Alcohol

Target groups

General population

Target groups: age

Young adults (18-29), Middle-aged adults (30-49), Older adults (50-64)

Target groups: gender

Both sexes

Strategies

Media, campaigns, Events, talks, campaign days/-weeks, exhibitions, Information material, textbooks, brochures, Networking, exchange, coordination

Products

Other

Project status

Currently being implemented

Languages

German

Last modification: 19 May, 2016 22:58