Formulierung von Qualitätszielen

Qualitätsziele beziehen sich im Gegensatz zu Projektzielen nicht auf externe Systeme (Settings), sondern auf Abläufe und Strukturen innerhalb des Projekts und auf Schnittstellen des Projekts zu anderen Systemen (z. B. Trägerinstitution, Öffentlichkeit, Settings). Qualitätsziele sind gedankliche Vorwegnahmen notwendiger und wünschenswerter Verbesserungen in diesen Bereichen.Der erste Schritt bei der Formulierung von Qualitätszielen ist die Diskussion und Beschreibung von Schwachstellen des Projekts.Gibt es Vorgehensweisen oder strukturelle Gegebenheiten, die unter den verschiedenen Qualitätsaspekten betrachtet, die (Projekt-)Zielerreichung beeinträchtigen (könnten)? Für welche Qualitätskriterien besteht in diesem Projekt eine Notwendigkeit und ein Potenzial für Verbesserungen?

Beispiele:

  • Motivation der Teammitglieder
  • Qualifikationen der Projektleitung
  • Teamprozesse (und Konflikte)
  • Dokumentation
  • Image des Projekts (beim Auftraggeber, in der Öffentlichkeit)
  • fehlende Ressourcen

Für Qualitätsziele gelten die gleichen Anforderungen wie an Projektziele. Sie müssen, wenn sie nützlich sein sollen, smartformuliert sein, d.h. spezifisch, messbar, anspruchsvoll, realistisch und terminorientiert sein.

Literaturhinweise

  • Selbmann, H.-K. (1996). Qualitätsmanagement, Public Health und Forschung. Public Health Forum, 11, 2-4.
  • Sie gehen davon aus, dass Sie und Ihr Team schon Ihr Bestes geben.
  • Sie sind vollumfänglich zufrieden mit Ihrer Projektarbeit.
  • Sie wissen, wo Schwachstellen sind und was zu tun ist, auch ohne sie explizit zu formulieren.
  • Sie glauben keine Zeit für eine umfassende Analyse zu haben.
  • Sie glauben keine Zeit für Massnahmen zur Erreichung von Qualitätszielen zu haben.

Indem Sie gemeinsam mit Ihrem Team Qualitätsziele formulieren und dokumentieren, binden Sie die Mitarbeiter/-innen in den Qualitätsförderungsprozess ein (und tun somit einen Schritt in Richtung einer Qualitätskultur in Ihrem Projekt). Das Bestimmen von Qualitätszielen steigert nicht zuletzt die Motivation im Team, da die Selbstüberprüfung Erfolgserlebnisse ermöglicht.

  • Leiten Sie aus Ihrer Analyse der Schwachstellen prioritäre Qualitätsziele für Ihr Projekt ab.
  • Legen Sie für die Zielerreichung Indikatoren fest.
  • Legen Sie sich eine Strategie zurecht, wie sie Ihre Qualitätsziele erreichen können.
  • Legen Sie die dazu notwendigen Massnahmen fest (inkl. Termine und Verantwortlichkeiten).
  • Beschreiben Sie, wann und mit welchen Mitteln Sie die Erreichung Ihrer Qualitätsziele kontrollieren werden.

Beispiele für Qualitätsziele

  • Die Rollen und Aufgaben im Projektteam sind bis zum 1. Meilenstein (Ende April 2002) geklärt.
  • Der Aufwand für die Rekrutierung der Kontaklehrpersonen ist für den 2. Ausbildungsgang (Mai-Oktober 2001) nur noch halb so gross.
  • Sind die Stärken und Schwächen des Projekts sind reflektiert worden?
  • Sind für prioritäre Bereiche des Projekts Qualitätsziele formuliert worden?
Letzte Änderung: Montag, 09. August 2010, 21:43 Uhr