Lebensphasenansatz (Settings und Zielgruppen)

Kriterium

Die Wahl der Settings, Zielgruppen und Multiplikatoren ist mit Blick auf die Lebensphasen plausibel begründet.

Indikatoren Projektphasen
KO IM VA

Die Besonderheiten der Settings, Zielgruppen und Multiplikatoren (z.B. Merkmale, Grösse, Ressource) sind bekannt und beschrieben.

Prioritäre und vulnerable Zielgruppen sowie besonders prägende Lebensabschnitte und Übergänge (Transitionen) sind definiert.

Die Wahl der Settings, Zielgruppen und Multiplikatoren berücksichtigt die lebensphasenspezifisch unterschiedlichen Bedürfnisse eines Menschen.

Die wichtigsten Bezugs- und Einflusspersonen (Familie, Lehrpersonen, medizinische Fachpersonen usw.) und Lebenswelten werden einbezogen.

Letzte Änderung: Sonntag, 11. September 2016, 18:36 Uhr